Büron: Matthias Müller schaffte die Wahl in den Gemeinderat

10.06.2018, DZ
Bei der Ersatzwahl vom Sonntag schaffte Matthias Müller-Gehriger – er wurde vom Komitee «Gemeinsam für Büron» portiert – den Sprung in den Büroner Gemeinderat als Sozialvorsteher für den Rest der Amtsdauer 2016–2020.

Bei einem absoluten Mehr von 259 Stimmen erhielt Müller 380 Stimmen. Seine Mitbewerberin Rosmarie Huwiler-Keller von der SVP kam auf 130 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 37,44 Prozent.

Ein so deutliches Resultat habe er nicht erwartet, sagt Matthias Müller auf Anfrage, sei er doch als Parteiloser zu dieser Ersatzwahl angetreten. Das Resultat freue ihn deshalb natürlich umso mehr. Sein Ziel sei, in der Kollegialbehörde des Gemeinderats Sachpolitik zu betreiben: «Es geht mir um die Sache und darum, für die Gemeinde Büron das Beste herauszuholen.» Und dies funktioniere nur mit einem Miteinander, ist Müller überzeugt.