Büron: Matthias Müller wird neuer Gemeinderat

13.06.2018, sti
Der parteilose Matthias Müller tritt die Nachfolge des parteilosen Roger Limacher an. Das Komitee «Gemeinsam für Büron» holte den Gemeinderatssitz.

544 Büroner Bürger gaben am Sonntag bei der Ersatzwahl des Gemeinderats für den Rest der Amtsdauer 2016 bis 2020 ihre Stimme ab. Davon waren 516 Wahlzettel gültig, und die Stimmbeteiligung lag bei 34,4 Prozent. Matthias Müller-Gehriger vom Komitee «Gemeinsam für Büron» überzeugte 380 Bürger, SVP-Kandidatin Rosmarie Huwiler-Keller bekam 130 Stimmen. Somit schaffte Matthias Müller die Wahl als Nachfolger von Roger Limacher. Er tritt das Amt am 1. August an und wird Sozialvorsteher.

Überrascht von der Deutlichkeit
Am Sonntag teilte der 47-Jährige auf Anfrage dieser Zeitung mit: «Ein so deutliches Resultat habe ich nicht erwartet, bin ich doch als Parteiloser zu dieser Ersatzwahl angetreten.» Eher rechnete er mit einem knappen Resultat. Eine solche Deutlichkeit hat ihn sehr überrascht. Das klare Ergebnis freue ihn deshalb natürlich umso mehr. Am Sonntag hat er gefeiert und Bekannte und Nachbarn zum Grillieren bei sich zu Hause eingeladen.
Der neu gewählte Gemeinderat Matthias Müller schreibt seine klare Wahl seiner Kompetenz und Erfahrung mit Amtsstellen zu. «Man kennt mich im Dorf von der Feuerwehr und vom Elternrat.» Er arbeitet 80 Prozent als Polizist auf dem Posten in Sursee und hat daneben eine Naturheilpraxis. «Und offensichtlich konnte ich meine Leute besser mobilisieren als die Kandidatin der SVP.»
Er betont nochmals, dass für ihn im Gemeinderat die Sachpolitik entscheidend sei. Parteipolitik spiele keine grosse Rolle. Müller hat an der Wahlfeier nochmals bekräftigt, dass er für alle Ideen offen sei. «Es geht darum, wie man die Vorgaben des Kantons am besten umsetzen kann.»

Er bleibt der Feuerwehr treu
Jetzt möchte der neue Sozialvorsteher in Büron an einer ersten Gemeinderatssitzung teilnehmen und dann die Amtsübergabe mit Roger Limacher anpacken. Festhalten will er auch an seinem Amt als Leiter der Verkehrsabteilung der Feuerwehr Büron-Schlier-
bach.