Ein Königreich für eine Gans!

11.11.2017
Über 5000 Personen lockte der Gansabhauet heuer auf den Rathausplatz. Trotz schlechtem Wetter und Dauerregen bot der traditionelle Brauch zum Martins-Tag viel Spektakel für Gross und Klein. Nach knapp anderthalb Stunden durchtrennte «Goose»-Besitzer Jan Erni mit dem Dragonersäbel den Hals der zweiten und letzten Gans. «Gewaltig», freute sich Erni über den Namensgeber seiner Bar, den er in den Händen hielt.