Migros hübscht den Surseepark auf

08.08.2018, moc
Ein neues Restaurant mit Terrasse, eine luftige «Plaza» sowie mehr Platz zum Einkaufen: Die Migros verpasst dem Surseepark II eine Frischzellenkur.

Der Surseepark ist eine Erfolgsgeschichte. Die drei Gebäude – 1973, 1988 und 2003 erbaut – beherbergen heute neben den grossen Food-Verteilern Migros, Denner und Coop zahlreiche Fachgeschäfte und Detaillisten. Der Migros-Supermarkt im Surseepark II ist hinter jenem im Zugerland Steinhausen gar der umsatzstärkste innerhalb der Genossenschaft Migros Luzern. 192,8 Millionen Franken wurden im Einkaufscenter Surseepark im Jahr 2017 umgesetzt.


Doch die «alte Dame», der Surseepark II, hat inzwischen ihre Halbwertszeit erreicht. Deshalb will ihn die Migros im kommenden Jahr umfassend erneuern und ausbauen. Welche Neuerungen geplant sind, geht aus dem bis vor Kurzem aufgelegenen Änderungsgesuch zur Baueingabe von 2015 hervor.

Unter freiem Himmel essen
Demnach will die Migros den von langer Hand geplanten Verbindungsbau zwischen Surseepark II und III nur noch eingeschossig realisieren. Der Heuweg wird dadurch leicht zum Surseepark III hin verschoben und der arkadenförmige Vorbau an der Bahnhofstrasse, nachts neonfarben beleuchtet, gänzlich abgerissen. Im Innern erfährt der Eingangsbereich eine umfassende Aufwertung. Mit einem Oblicht in Szene gesetzt, soll die neue «Plaza» luftiger erscheinen als bisher.

Um die Liftkapazität, die schon heute an ihre Grenzen stösst, zu erhöhen, sind zwei weitere Lifte im Eingangsbereich vorgesehen, wobei das Haupttreppenhaus leicht verschoben wird. Während die Migros das Sortiment des Supermarkts belässt und das Angebot für den Sofortkonsum stärkt, bekommen die Kunden durch den Umbau deutlich mehr Platz zum Einkaufen. Im ersten Stock erneuert die Migros das in die Jahre gekommene Restaurant, das nun ebenfalls über eine Terrasse zur Bahnhofstrasse hin verfügt.

Surseepark III – ebenfalls neu?
Näheres zum Umbau, wie etwa Auswirkungen auf die bestehende Mieterstruktur, ist von der Migros nicht zu erfahren. «Die Planungsarbeiten zum Umbau sind im Gange, ebenso laufen Gespräche mit den Partnergeschäften über die zukünftigen Standorte innerhalb des Surseeparks. Deshalb können wir aktuell noch keine detaillierten Auskünfte geben», sagt Claudius Bachmann, Mediensprecher der Genossenschaft Migros Luzern auf Anfrage.


Über einen Umbau denkt man auch beim Surseepark III nach. «Der Surseepark III soll modernisiert werden. Im Idealfall kann dies parallel zum Umbau des Surseeparks II geschehen», sagt Bruno Notter, Geschäftsführer der Surseepark Immobilien AG, der Eigentümerin des Grundstücks. Man evaluiere derzeit mehrere Varianten, die im Verlauf des Herbsts konkretisiert würden.