Umzugspläne verzögern sich

04.08.2018, moc
Der Umzug der Garage Burkhardt AG an die Länggasse in Oberkirch verzögert sich. Frühester Bezugstermin dürfte Ende 2019 sein.

Der unerwartete Abgang des Chefs von BMW Schweiz, Kurt Egloff, im April hat auch Auswirkungen auf die Zügelpläne der Garage Burkhardt AG in Sursee. Der Spatenstich, eigentlich geplant für diesen Sommer, verzögert sich. «Der Baustart des Millionenprojekts erfolgt erst, sobald alle Details mit der neuen Geschäftsleitung von BMW Schweiz geklärt sind», sagt Stefan Stiefel, Geschäftsleiter und Inhaber der Garage Burkhardt AG. Die Baubewilligung liege aber vor, weshalb man wohl im Herbst mit dem Bau beginnen könne.


Am neuen Standort werden künftig rund 40 Mitarbeitende untergebracht sein. Die Verkaufsfläche verdoppelt sich, wobei der geplante Show-Room Platz für 20 Fahrzeuge der Marken BMW und Mini bieten wird. Mehr Platz gibts auch in der Werkstatt, die über 14 mechanische Arbeitsplätze und drei Aufbereitungsplätze verfügen soll.


Was mit den Immobilien beidseitig der Münsterstrasse nach dem Wegzug der Garage Burkhardt dereinst passiert, ist unklar. Wie die Eigentümerin, die Burkhardt Immobilien Sursee AG, auf Anfrage mitteilt, gebe es dazu noch keine konkreten Pläne.